IL Newsletter #3

EINE LINKE INTERVENTION FÜR EUREN TERMINKALENDER #3, 6. März 2015

SOLIKNEIPE

Heute Abend schon was vor?


Politische Arbeit kostet leider auch Geld. Zurzeit schaffen wir es, uns in viele Projekte einzubringen. Wenn ihr unsre politische Arbeit
unterstützen möchtet, nehmt Kontakt zu uns auf oder kommt heute Abend ins VeB auf die Walli. Dort verbinden wir Sinnvolles mit allem was Spaß macht, gute Musik und leckere Cocktails inklusive!
Also: heute ab 21 Uhr im VeB auf der Walli (Willy-Brandt-Alle 9)
„Die EZB und G7 zeigen ihre Zähne, doch wir sorgen für Zahnausfall“

AM ENDE ENTSCHEIDET DIE STRAßE

„Die Situation in Europa spitzt sich zu. Aus den Rissen im System sind klaffende Löcher geworden.“
[http://www.interventionistische-linke.org/beitrag/am-ende-entscheidet-die-strasse-bis-die-mauern-fallen]

BLOCKUPY #18M

Die Bustickets gehen weg wie warme Semmeln! Solange es noch welche gibt, könnt ihr sie hier kaufen:
– Infoladen Blackbook auf der Walli, Willy-Brandt-Allee 9, Di ab 19 Uhr
– Copyshop Papiertiger, Wahmstraße 35-37, 23552 Lübeck

Wir bieten für alle, die sich auf Demonstrationen und Blockaden gegen die EZB, G7 oder Naziaufmärsche vorbereiten möchten ein Aktionstraining. Es findet statt am Samstag, 14. März. Bei Interesse und für Details schreibt uns bitte eine E-Mail: kontakt@il-luebeck.org

STOP G7 LÜBECK

Beteiligt euch an den Vorbereitungen des Aktionstages vom Stop-G7-Lübeck-Bündnis.
Alle Termine findet ihr auf http://stop-g7-luebeck.info

„G7 in Lübeck – bleiben Demokratie und Bürger_innenrechte auf der Strecke?“

Das Bündnis läd am Mittwoch den 25. März zu einer spannenden
Informations- und Diskussionsveranstaltung um 19:30 Uhr in der
Ernestinenschule zu Lübeck,
Kleine Burgstraße 24 – 26. Es werden Vertreter_innen von der Stadt und dem Bündnis erwartet.

An dieser Stelle schon mal der Verweis auf die Großdemonstration am 14. April. Am Vormittag wird es Blockaden in der Innenstadt geben.
https://www.facebook.com/events/1397348967238780/

ROJAVA

Ende März (28./29.3) feiern wir mit den kurdischen Freund_innen zusammen das Neujahrsfest Newroz. Newroz war schon immer auch ein Fest des Widerstandes und hat in diesem Jahr – vor dem Hintergrund der Revolution in Rojava und dem Kampf gegen den sog. „Islamischen Staat“ eine besondere Bedeutung. Das Fest soll in Lübeck ein fröhliches (und tanzbares!) Zeichen der Solidarität setzen. Solidarität mit dem Projekt des demokratischen Konförderalismus in Kurdistan & Solidarität mit Geflüchteten in Deutschland – ganz nach dem Motto „Feiern gegen Rassismus und Dschihadismus“.
Wir versuchen den Platz vor dem Holstentor zu bekommen und werden euch rechtzeitg genaue Infos zukommen lassen.“

ÜBER UNS

Wir laden euch herzlich ein, mit uns ins Gespräch zu kommen, eine gute Gelegenheit ist immer wieder der letzte Freitag im Monat im „if“. Am 27. März treffen wir uns dort, Engelsgrube 41, zu einem Kneipenabend. Kommt gerne ab 20 Uhr vorbei!
_______________________________________________
Ihr wollt Freund_innen eintragen lassen?
Schreibt uns an: kontakt@il-luebeck.org
Den Newsletter bestellen:
newsletter-subscribe@il-luebeck.org
Den Newsletter abbestellen:
newsletter-unsubscribe@il-luebeck.org