Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Politischer Donnerstag: Militante Schwestern – Linksradikale Frauenbewegung in den 1970er bis 1990er Jahren und die „Rote Zora“

Februar 20 @ 19:00 - 22:00

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung

Anlässlich des 8. März werfen wir einen Blick in die Geschichte linksradikalen feministischen Widerstands: In den 1970er bis 1990er Jahren haben Feministinnen aus dem linksradikalen Spektrum auch aus klandestinen (verdeckten) Strukturen heraus Kampagnen der Frauenbewegung mit verschiedenen Aktionen, mit Brandsätzen und Sprengstoffanschlägen unterstützt. Die bekannteste Gruppe war die „Rote Zora“, die zunächst als Frauen innerhalb der „Revolutionären Zellen“ organisiert waren und später als eigenständige Gruppe agierten. Was für Vorstellungen von feministischer Militanz haben sie entwickelt, welche Wirkung hatten ihre Aktionen in den Kampagnen und wie verlief die Auseinandersetzung darüber in der breiteren Frauenbewegung; welche Vorstellungen von Frauenbefreiung aus patriarchalen Mustern haben sie in ihren Erklärungen vermittelt und was war das politisch für eine Zeit – diesen Fragen folgen wir mit einem Vortrag über einzelne Kampagnen der Frauenbewegung damals und die Aktionen der „Roten Zora“ – im Anschluss Austausch und Diskussion

20.02.20 | 19:30 | Cafe Brazil | Willy-Brandt-Allee 9

…ab 19:00 ankommen und Suppe essen.

 

Details

Datum:
Februar 20
Zeit:
19:00 - 22:00
Veranstaltung-Tags:
, , , , , , , , ,